Band 1: Peterchens Schlittenfahrt

Peterchen ist Mami Irmgards großer Junge. Sie hat es nicht leicht mit ihm. Sie, die alleinerziehende Mutter, die schon vor ihrem Abitur begonnen hatte, ihren Lebensunterhalt, damals noch das Taschengeld, mit Leistungen im ältesten Gewerbe der Welt zu verdienen. Ein Job, den sie wirklich gerne macht. Peterchen ist auch nicht durch einen Unfall entstanden, Eugen war ihre große Liebe. Doch als sie kurz vor der Niederkunft war, verschwand Eugen und entpuppte sich in allem als falsch. Das goldene Haar, die leuchtend blauen Augen, der Name, der Wohnort, die Arbeit… Nur seine Statur, seine breiten Schultern, seine perfekte Ausstattung, die waren echt gewesen.

Irmgard war damals viel zu naiv, sich von ihm wenigstens mal mehr Daten zeigen zu lassen, doch heute? In dem Job ist ein falscher Name immer noch besser als gar keiner. Sie heißt ja im Beruf auch nicht Irmgard.

Peter wächst bei ihren Eltern auf, bis sie ihn im Alter von fünf Jahren zu sich nimmt. Warum, das erfährt der Junge er sehr viel später und versteht es, ehrlich gesagt, auch dann noch nicht. Opa hatte ihm nicht mal beim Pinkeln geholfen, sondern immer nur Oma gerufen; solange das noch notwendig war.


Irmgard und Peter ziehen nach Nürnberg, als Peter zehn Jahre alt ist, 1998. Er ist ein kluger Junge, gut in der Schule, im Gymnasium noch besser – und er ist selbständig. Egal, bei was. Mum ist ja im Regelfall nicht da, wenn er sie bräuchte. Wenn sie in der Früh heimkommt, geht er zur Schule, ist er zurück, schläft sie noch und dann muss sie auch bald wieder zur Arbeit. Macht nichts, kochen kann sie ja auch nicht.

Aber Irmgard ist trotzdem eine gute Mutter. So sieht es Peter. Und sie verdient gut. Schöne Urlaube verbringen sie zusammen. Als Peter 14 ist, geht es zum Beispiel in die USA. Er ist nur einer von zwei Jungs in der Reisegruppe und er freundet sich schnell mit Mike an, seine Mutter mit Mikes Vater. Bald „tauschen“ sie die Zimmer, die Jungs ziehen zusammen, die Elterntiere auch –  nun ja, Mike ist auch nicht viel älter und bald ist Peter keine Jungfrau mehr. Eine Befreiung für ihn! Während Mike „nicht schwul“ ist, braucht Peter noch ein wenig, seine eigene Identität zu finden. Er findet sie und als er in Mamas Fußstapfen tritt ... ist er irgendwo froh, dass sie es nicht weiß.


Band 2: Peterchens Wüstenfahrt

„Peterchen“ ist entsetzt, wenn ihn seine Mutter immer noch so nennt. Er heißt immer schon Peter und findet, mit bestandenem Abitur und 19 Lebensjahren sei er alt genug, um ernst genommen zu werden. Wobei, natürlich nimmt Irmgard ihren Erst- und Einziggeborenen ernst! So, wie es auch sein fester Freund Ernst tut. Doch aktuell stimmt eigentlich nichts mehr.

Irmgard hat in Ihrem Beruf als Nutte immer weniger Erfolg. Sie ist mittlerweile 40 geworden, das sanfte Dämmerlicht im Puff mildert alle Falten, doch die Jüngeren… Also hat sie begonnen, anderweitig zu arbeiten, als Messehostess zum Beispiel. Und da kommt sie mit ihrer gesetzten, gediegenen Art besser an, als die jungen Hühner. Das meint zumindest ein Omanischer Scheich, der sie kurzerhand in den Oman einlädt, „probeweise“ in seinen Harem. Es wird eine offensichtliche Katastrophe! Die selbständig denkende Irmgard ist ganz sicher nicht die richtige Ergänzung, noch dazu mit einem schwulen Sohn, den sie nicht in Deutschland zurücklassen würde. Keinesfalls!

Aber Muhib, dieser Scheich, hat in Reno, Nevada, gerade ein Gästehaus für seine Freunde bauen lassen und sucht eine zuverlässige Bewirtschaftung dafür. Irmgard hat ihm wohl in den 14 Tagen in der Wüste so den Marsch geblasen, dass er sie als passende Besetzung auswählt. Dank unbekannter, aber sicherlich hochrangiger Beziehungen erhalten Irmgard und Sohn Peter eine Greencard und den Job.

Nun, im Januar 2009, sind sie am „Koffer“ packen, eher Kartons und einen halben Container. Viel ist es nicht, was des Mitnehmens wert wäre, außerdem ist die Villa in Reno voll eingerichtet.

Dass Irmgard eigentlich aufgrund ihrer fehlenden haushaltlichen Fähigkeiten genau die verkehrteste Besetzung als Hauswirtschafterin ist, … Peter geht davon aus, dass Muhib das nicht mal hinterfragt hat. Auch kein so großes Problem! Peter kann zum einen gut bei allen bekannten Lieferdiensten bestellen und auch ein bisschen kochen.

Seine Beziehung zu Ernst geht darüber „kaputt“. Er hatte es einkalkuliert. Nein, sie streiten sich nicht, sind sich auch nicht böse. Aber Ernst kann nicht mitkommen. Er hat weder eine passende Einladung, noch eine Arbeitserlaubnis. Er ist zudem mit seiner Lehre noch nicht fertig. Und wie Peter auch als Prostituierter zu arbeiten, dazu ist er einfach nicht ausreichend ausgestattet.

Irmgard und Peter ziehen also nach Reno, in Deutschland verbleiben nur ein paar Bankkonten, sonst nichts. Ein neues, höchst turbulentes Leben beginnt für sie beide und noch ein paar andere, sehr interessante Leute mehr.


Band 3 wird voraussichtlich im Frühjahr 2019 folgen



Umfang Seiten/ Dauer min

Preis in Euro
incl. MwSt

In den Warenkorb

Book on Demand

466

Nur 17,90


ePub

466

Nur 11,90


Kindle direkt*

466

Nur 11,90


Hörbuch auf CD/DVD




Unsere Aiutoren PayPal: Buch Peterchens Schlittenfahrt in den Warenkorb legen PayPal: ePub Peterchens Schlittenfahrt in den Warenkorb legen PayPal: Kindle Peterchens Schlittenfahrt in den Warenkorb legen NEU


Umfang Seiten/ Dauer min

Preis in Euro
incl. MwSt

In den Warenkorb

Book on Demand

Ca 560

Nur 17,90


ePub

Ca 560

Nur 11,90


Kindle direkt*

Ca 560

Nur 11,90


Hörbuch auf CD/DVD




PayPal: Buch Peterchens Wüstenfahrt in den Warenkorb legen PayPal: ePub Peterchens Wüstenfahrt in den Warenkorb legen PayPal: Kindle Peterchens Wüstenfahrt -- Vorbestellung in den Warenkorb legen


Umfang Seiten/ Dauer min

Preis in Euro
incl. MwSt

In den Warenkorb

Book on Demand


Nur 17,90


ePub


Nur 11,90


Kindle direkt*


Nur 11,90


Hörbuch auf CD/DVD




Ca. Frühjahr 2019